Das sollten Sie sich mal anschauen. Eine Auswahl an Meldungen und Fundstücke, die wir für Sie zusammengestellt haben. Gerne können Sie uns dabei unterstützen, Wissenswertes zum Thema Homöopathie und Medizin vorzustellen.

Artikel 43 bis 48
  • Die Wiederentdeckung des Rades macht es selten runder – Homöopathiekritik geht in eine neue Runde

    Homöopathiekritik ist so alt wie die Homöopathie selbst. Sie dreht sich im Kreis wie ein Rad und tut bei jeder neuen Runde so als hätte sie sich ganz neu erfunden: das Rad sei jetzt runder, die Kritik daher wichtiger, neuer und auch diesmal wieder endgültig. Das wird sich weiter so wiederholen, bis entweder Ärzte und Patienten aufhören sich dafür zu interessieren, bis man die Homöopathie als wissenschaftliche Anomalie gewürdigt hat, oder bis vielleicht die Wissenschaft beweisen und verstehen kann, wie sie funktioniert.
    >>> Komplett lesen <<<
  • Blasenentzündung heilt oft ohne Antibiotika

    Bei Blasenentzündungen reichen häufig schmerzlindernde Mittel. Eine neue Studie liefert Argumente gegen die Standard-Verschreibung von Antibiotika bei der Krankheit
    >>> Komplett lesen <<<
  • HPV vaccine – Wichtiger Hinweis – HPV-Impfung gerät immer mehr in die Kritik

    Seit einigen Jahren gibt es eine Impfung gegen eine Infektion mit humanen Papillomviren, kurz HPV oder HP-Viren. Die HPV-Impfung soll vor Gebärmutterhalskrebs schützen. Doch es gibt Fälle, bei denen Mädchen später z. B. an Multipler Sklerose erkrankten. Nachdem in Kolumbien Hunderte Mädchen nach der HPV-Impfung Nebenwirkungen zeigten, gingen Menschen auf die Straße und forderten den damaligen Gesundheitsminister zum Rücktritt auf.
    >>> Komplett lesen <<<
  • Böses Blut - Kehrtwende in der Intensivmedizin - SWR Doku

    Bluttransfusionen können Leben retten, keine Frage. Nach Unfällen und großen Operationen gleichen sie bedrohliche Blutverluste aus. Immer mehr Analysen aber bestätigen: Bluttransfusionen können gefährlich sein. Lebensgefährlich. Die Patienten ahnen davon nichts - und weder die Ärzte noch die Betreiber des Blutspende-Systems haben großes Interesse an Aufklärung. Die einen wollen mangels Alternativen nicht unnötig Panik schüren, die anderen sorgen sich um ihr Geschäftsmodell. Blutspenden werden auch in Zukunft für Notfälle gebraucht. Die SWR-Dokumentation von Ulrike Gehring zeigt, dass dennoch ein Umdenken in der Intensivmedizin unausweichlich ist. Sie zeigt bisher unbekannte Risiken von Transfusionen auf und stellt eine Gruppe mutiger Ärzte vor, die gemeinsam an Alternativen arbeiten. Und dabei auf viele Widerstände stoßen.
    >>> Komplett lesen <<<
  • Das deutsche Programm zur Mammographie-Früherkennung

    In Deutschland gibt es ein Programm zur Früherkennung von Brustkrebs. Im Rahmen dieses Programms haben Frauen zwischen 50 und 69 Jahre alle zwei Jahre Anspruch auf eine kostenlose Mammographie-Untersuchung. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Untersuchung soll helfen, Brustkrebs in einem möglichst frühen Stadium zu entdecken, um die Heilungschancen zu erhöhen. Sie hat aber auch Nachteile.
    >>> Komplett lesen <<<
  • Wasserlinsen-Experimente zeigen spezifische Effekte von hochverdünnten Homöopathika. Interview mit dem Physiker Dr. Stephan Baumgartner.

    Können hochverdünnte und potenzierte Wirkstoffe einen arzneimittelspezifischen therapeutischen Effekt auslösen? Der wissenschaftliche Mainstream hielt diese Möglichkeit bisher für eher unwahrscheinlich, weil homöopathische Hochpotenzen keine pharmakologisch wirksamen stofflichen Bestandteile der potenzierten Ursubstanz mehr enthalten.
    >>> Komplett lesen <<<

Hier könnte Ihr
Partnerlink stehen.